1. Allgemeines

Alle Leistungen, die von der All Greens GmbH für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen der All Greens GmbH und dem Kunden individuell vereinbart wurden.


2. Vertragsschluss

2.1 Die Angebote auf www.all-greens.de im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, über das Online-Bestellformular Speisen zu bestellen.

2.2 Durch die Bestellung der gewünschten Speisen im Internet gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

2.3 Das Online-Bestellformular bestätigt den Zugang der Bestellung unverzüglich via Email zwecks Übersicht der Bestellung. Die Bestellbestätigung stellt noch keine rechtsgeschäftliche Annahme unsererseits dar. Die Angebotsannahme durch uns erfolgt erst, indem wir mit dem Kunden persönlichen Kontakt (entweder via Email oder via Telefon) aufgenommen haben und ihm eine individuelle Auftragsbestätigung zugeschickt haben.

2.4 Vertragsgegenstand ist die vom Kunden bestellte Ware. Bezüglich der Beschaffenheit gilt die Angebotsbeschreibung, im Übrigen gilt § 434 Abs.1 Satz 3 BGB.


3. Rücktritt vom Vertrag

Der Kunde hat das Recht, bis spätestens 2 Tage (48 Stunden) vor der vereinbarten Lieferung ohne Angabe von Gründen von diesem Vertrag zurückzutreten. Um das Rücktrittsrecht auszuüben, muß er uns (Healthy Projects GmbH, Palmenstraße 15, 40217 Düsseldorf, www.all-greens.de, Telefonnummer: +49(0)211/6005732; E-Mail-Adresse: info@all-greens.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über den Entschluss, von diesen Vertrag zurückzutreten, informieren.

Macht der Kunde von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir ihm unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Rücktritts übermitteln. Falls der Kunde von Verträgen zurücktreten möchte, deren vereinbarte Lieferung in weniger als 48 Stunden anstehen, muss der komplette Kaufpreis vom Kunden entrichtet werden.


4. Lieferung

Die All-Greens GmbH versucht die Speisen zur vereinbarten Zeit zu liefern. Es kann allerdings durch erhöhtes Verkehrs-Aufkommen passieren, dass die Lieferung eine halbe Stunde vorgezogen werden muss oder dass die Speisen eine halbe Stunde nach der vereinbarten Zeit geliefert werden. Von daher ist vom Kunden bei jeder Bestellung ein Zeitpuffer zu berücksichtigen. Der Kunde hat aus diesem Umstand keine gesonderten Rechte.


5. Verfügbarkeit der Speisen

Nicht alle Speisen, die auf www.all-greens.de präsentiert und angeboten werden, sind dauernd verfügbar. Da All Greens GmbH mit frischen Lebensmitteln arbeitet, muss der Kunden saisonale Verfügbarkeiten berücksichtigen. Mit dem Begriff „je nach Saison“ wird im Bestellformular darauf hingewiesen, dass nicht alle Sorten der Speisen dauernd verfügbar sind. Im Rahmen des persönlichen Gesprächs nach der Online-Bestellung wird geklärt, welche Sorten verfügbar sind.


6. Zahlung, Lieferung

6.1 Alle angegebenen Preise sind Nettopreise in Euro, welche die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 7% oder 19% beinhalten. Es gelten die am Bestelltag gültigen Preise.

6.2 Die Lieferung erfolgt innerhalb der Düsseldorfer Stadtgrenzen und angrenzenden Vierteln der Kreise Neuss und Mettmann (Umkreis von 15 Km/Mitte Ulmenstraße/Frankenstraße, Düsseldorf. Für die Lieferung wird eine Liefergebühr erhoben, die von der Entfernung der einzelnen Manufakturen zum Kunden abhängt, erhoben. All Greens ist stets bemüht den kürzesten Weg zum Kunden zu wählen um somit die Liefergebühren niedrig zu halten. Dies ist bei verschiedenen Fahrten leider nicht immer möglich und hängt mit der Anzahl der Manufakturen zusammen, die den Kunden beliefern.  Wenn der Kunde eine Bestellung vornimmt, die von mehreren Manufakturen geliefert werden müssen, erhöht sich die Liefergebühr um den Faktor entsprechend der Zahl der Manufakturen. Hat der Kunden eine Bestellung mit Platten bestellt müssen diese nach dem Verzehr am gleichen oder darauffolgenden Tag wieder abgeholt werden. Diese Fahrt gilt wie eine Lieferung und wird entsprechend in Rechnung gestellt.

6.2 Die Bezahlung erfolgt nach der Lieferung mittels Rechnung. Es gilt eine Zahlungsfrist von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung.


7. Allergene

Die Speisen der All Greens GmbH enthalten folgende Allergene:

  1. Glutenhaltiges Getreide, namentlich zu nennen: Weizen (wie Dinkel und Khorasan-Weizen), Roggen, Gerste, Hafer oder Hybridstämme davon
  2. Krebstiere
  3. Eier
  4. Fische
  5. Erdnüsse
  6. Sojabohnen
  7. Milch (einschließlich Laktose)
  8. Schalenfrüchte, namentlich zu nennen: Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Kaschunüsse, Pecannüsse, Paranüsse, Pistazien, Macadamia- oder Queenslandnüsse
  9. Sellerie
  10. Senf
  11. Sesamsamen
  12. Schwefeldioxid und Sulphite (ab 10 Milligramm pro Kilogramm oder Liter)
  13. Lupinen
  14. Weichtiere


8. Mängelhaftung

8.1 Die All Greens GmbH haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet All Greens ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet die All Greens GmbH in demselben Umfang.

8.2 Die Regelung des vorstehenden Absatzes (8.1) erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.


9. Schlussbestimmungen

Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen, es gilt deutsches Recht. Mit einer Bestellung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops anerkannt. Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU- Mitgliedstaat, ist ausschließlich Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz Düsseldorf. Falls einzelne Bestimmungen in diesem Vertrag einschließlich dieser Klausel ganz oder teilweise Unwirksam sind, oder falls der Vertrag eine Lücke enthält, bleibt die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt.